Wir, das sind Petra und Lars, zwei Endvierziger aus dem hohen Norden von Deutschland, genauer gesagt aus Hamburg.

Nachdem wir uns auf diversen Reisen durch den europäischen Kontinent schon sehr wohl gefühlt hatten, trauten wir uns erstmals 1995 auch an entferntere Reiseziele heran. Island-hopping auf Hawaii wurde getestet, der Südwesten von den USA wurde durchkämmt, die Nord- und Südinsel von Neuseeland wurden 4 Wochen im Camper abgeklappert, gefolgt von einer weiteren USA-Reise auf dem Highway No. 1 durch Kalifornien bis wir dann erstmals 2003 das südliche Afrika betraten – Tja, und da sind wird nun irgendwie bis jetzt hängengeblieben.

Insgesamt waren wir schon elfmal unten, haben den Krüger Nationalpark von Nord nach Süd und Süd nach Nord durchfahren, haben die Nationalparks in Kwazulunatal, den Hluhluwe-Umfozoli, Ithala, Mkuzi und den St. Lucia Wetlandpark unsicher gemacht. Haben den Addo, den Tsitsikamma sowie Bontebock Nationalpark auf einer Reise durch die Gartenroute besucht, die Pinguine von Boulders sowie das Kap der Guten Hoffnung standen ebenfalls auf dem Plan sowie der Aufstieg auf den Tafelberg bei 30 Grad. Mittlerweile haben wir 2009 dann erstmals den Augrabies sowie den Kalahari Nationalpark entdeckt und uns in den roten Sand der Kalahari verliebt.

Während all dieser Reisen haben wir auch schon fleißig fotografiert, nur wuchs daraus erst nach und nach eine Leidenschaft bzw. Hobby, aber mit Betreten des afrikanischen Kontinentes ist diese Liebe nun vollends aufgeblüht und unsere Ausrüstung ist mittlerweile schon besorgniserregend groß.

Für Februar 2016 steht übrigens wieder eine Safari durch den Krüger-Nationalpark an, wie sollte es auch anders sein.

Desweiteren ist Lars ein passionierter Läufer, alle Strecken zwischen 800 m auf der Bahn sowie Marathon wurden schon mehrfach mitgelaufen. Petra ist ein aktives Forum-Mitglied auf den Sanpark sowie Africa Wild Websites und tanzt Retro Jazz und Latino Solo Dance. Gemeinsam gehen wir gerne wandern, im Sommer paddeln wir, sofern das Wetter mitspielt, auf der Alster und sehen uns gute Kinofilme an.